Wir über uns

François Terrier-Preis für Experimentelle Forschung in der Radiologie

Der François-Terrier-Preis wurde drei mal in vier-Jahres-Abständen ausgeschrieben: 2009, 2013 und 2017.

Der Preis wurde zum Gedächtnis an Professor François Terrier (1952-2004), Ordinarius für Radiologie und Vizedekan an der medizinischen Fakultät der Universität Genf, gestiftet. Professor Terrier war die experimentelle Forschung in der Radiologie ein wichtiges Anliegen.

Der Preis würdigte wissenschaftliche Arbeiten aus der experimentellen Forschung über die diagnostische und die interventionelle Radiologie, beziehungsweise ihrer Grundlagen. Der Preis bestand aus einer Urkunde, einer Medaille und einem Geldbetrag und wurde anlässlich des Schweizerischen Radiologie-Kongresses durch den Präsidenten der SGR-SSR übergeben.

Ausgezeichnet wurden herausragende experimentelle Originalarbeiten aus den Bereichen der diagnostischen und interventionellen Radiologie, die in der Schweiz entstanden sind und in anerkannten wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert wurden.

Preisträger des Francois-Terrier Preises

JahrNameWirkungsort
2009Xavier MontetGenf
2013Rares SalomirGenf
2017Lorena PetruscaGenf